Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
descriptionWaage und Maßband
Wer zu viel oder falsch isst, wird dick. Übergewicht ist nicht nur ein kosmetisches Problem. Vor allem die gesundheitlichen Folgen sind fatal.
descriptionMassband um Bauch
Pummeliger Po und schlanke Taille? Eher ungefährlich. Gesundheitsgefährdend ist hingegen das Bauchfett. Eine einfache Rechnung zeigt das Risiko.
descriptionGemüse in einer Tasche
Welche Diäten sind sinnvoll, wann sollte man Rat vom Arzt holen, und welche Maßnahmen übernehmen die Kassen? Ein Führer durch den Diäten-Dschungel.
descriptionZuckerwürfel
Übergewicht ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen – und kann das Leben somit verschlechtern und verkürzen.
descriptionGymnastikball und Yogamatten
Den individuellen Kalorienbedarf ermitteln, sich entsprechend gesund ernähren, regelmäßig Sport treiben – so lässt sich Übergewicht vermeiden.
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal

Hilfe, ich muss abnehmen!

Die Formel für Übergewicht ist einfach: mehr Kalorien aufnehmen als verbrennen. Und fast jeder zweite Deutsche ist bereits betroffen. Dabei belasten die zusätzlichen Pfunde nicht nur die Gesundheit, indem sie die Entwicklung von Bluthochdruck, Diabetes und Arteriosklerose begünstigen, auch die Psyche leidet unter dem Stigma Übergewicht.

Hilfe, ich muss abnehmen!

Bauch, Oberschenkel, Po – dies sind die häufigsten Stellen, an denen sich die überschüssigen Pfunde niederschlagen. Besonders Frauen leben im Dauerwunsch abzunehmen, weil sie sich ständig zu dick fühlen. Doch nicht jeder, der meint er wäre auch zu dick, ist es auch. Oft macht etwas Gelassenheit diesbezüglich viel glücklicher. Übergewicht beginnt aus medizinischer Sicht ab einem Überschreiten des Normalgewichtes von 10 Prozent. Dies sind im Durchschnitt 5–10 kg.

Mit dem Auto zum Bäcker?


Viele Gewohnheiten im Alltag machen das Abnehmen oft sehr schwer: Der gemütliche Abend auf der Couch mit Wein und Knabbereien, die Fahrt zum Bäcker mit dem Auto oder das schnelle Abendessen von der Fast-Food-Bude sind eben bequem. Und dann hilft die Wochenend-Blitzkur aus der Frauenzeitschrift auch nicht dauerhaft weiter.

↑ nach oben

Abnehmen: Übergewicht und die Folgen

Wie entsteht Übergewicht?

Man kann es auf eine einfache Formel bringen: Übergewicht entsteht, wenn zu viele Kalorien durch die Nahrung aufgenommen werden und/oder der Kalorienverbrauch beispielsweise durch sportliche Aktivitäten zu gering ist. In seltenen Fällen können Krankheiten oder die Einnahme von bestimmten Medikamenten zu einer Gewichtszunahme führen. Hier sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat fragen.

Kaloriengehalt von Lebensmitteln (PDF von vitanet.de)

Was ist Übergewicht?


Das normale oder richtige Gewicht ist von Größe, Geschlecht und Alter abhängig. Es wird am besten durch den sogenannten Body-Mass-Index (BMI) festgelegt. Der Body-Mass-Index wird nach folgender Formel berechnet: BMI = Körpergewicht in kg/Körpergröße in m²

Welche Folgen hat Übergewicht?

Wer kennt es nicht: Die Hose spannt, der Gürtel ist zu eng. Im Spiegel mag man sich schon nicht mehr ansehen. Übergewicht stört aber nicht nur das äußere Erscheinungsbild, es begünstigt auch die Entstehung zahlreicher Krankheiten. Jedes Kilo zu viel erhöht das Risiko an Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Arteriosklerose, gefäßbedingten Herzkrankheiten wie Herzinfarkt und Schlaganfall oder Fettstoffwechselstörungen (hohe Blutfettwerte) zu erkranken. Durch das Gewicht haben die Gelenke mehr zu tragen. Daher kommt es früher zu Verschleißerscheinungen. Umgekehrt können sich die Krankheitssymptome während der Gewichtsreduktion abschwächen. Abnehmen lohnt sich also! Unabhängig vom gesundheitlichen Aspekt steigern Fitness und Leistungsfähigkeit das Wohlbefinden in einem schlanken Körper.

Ist Übergewicht normal?


Nein! Trotz der erschreckenden Nachteile ist Übergewicht in der Bevölkerung sehr häufig. Heute schätzt man, dass schon 40 Prozent der Bevölkerung übergewichtig und sogar 22 Prozent adipös, also stark übergewichtig sind. Erschreckend ist auch die Zahl der adipösen Kinder und Jugendlichen. Selbst die Bundeswehr stellt eine auffällige Gewichtszunahme bei jungen Wehrpflichtigen fest.

↑ nach oben

Hamburger mit Pommes frites
© Shutterstock
Wenn’s schnell gehen muss: Essen aus der Fast-Food- Bude macht das Abnehmen oft schwer. Übergewicht entsteht, wenn mehr Kalorien aufgenommen werden, als der Körper verbraucht.
Röntgenbild des Kniegelenks
© Shutterstock
Übergewicht belastet auch die Gelenke. Sie verschleißen früher. Abnehmen entlastet sie.